Am 27. Januar. 2022 haben wir am Branchentreff für Getränke und Lebensmittelwirtschaft teilgenommen, welches von der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) organisiert wurde (https://www.wfmg.de/). Stark vereinfacht ist die WFMG eine GmbH, deren oberstes Ziel es ist, in der Region Mönchengladbach und Umgebung Arbeitsplätze zu sichern oder neu zu schaffen, indem sie neue Produkt- oder Gründungsideen in ihrer Entstehung unterstützt, z.B. durch Vernetzung geeigneter Partner oder durch Hilfestellung für die Akquise von Kapitalgebern.

Für GENAWIF war die Veranstaltung aufgrund des Fokus auf Getränke und Lebensmittel interessant, da Naturstoffe zentrale Bestandteile dieser Produkte sind. Eine gute Gelegenheit für diejenigen, die in der Branche innovativ tätig werden wollen, stellt sicherlich die SMART Food Factory dar, welche von Frau Martina Sokolowski und Frau Imke Weishaupt von der TH OWL vorgestellt wurde. Hierbei handelt es sich um eine Art Forschungsfabrik rund um die Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion. Für Innovatoren im Lebensmittelbereich ist es einen Blick Wert, da es hier Experimentierflächen geben wird, um z.B. Demonstratoren oder Prozesse für neue Lebensmittelprodukte zu testen oder zu entwerfen.

Wir haben auch einiges aktuelles zum Thema alternativer Inhaltsstoffe in Lebensmitteln erfahren. Z.B. wurden in einem Vortrag von Professor Sabine Kühn von der Hochschule Niederrhein aus dem Fachbereich Oecotrophologie verschiedene neue Lebensmittel mit alternativen Proteinquellen vorgestellt, die z.B. auf Kichererbsen oder Insekten basieren. Zudem beschäftigt sich die Oecotrophologie auch mit den notwendigen Sinneseindrücken, die neue Lebensmittel mitbringen müssen, um für Verbraucher attraktiv und schmackhaft zu sein, wie z.B. Farbe, Haptik oder Geschmack.

Kurzum war der Branchentreff, obwohl er Corona-bedingt online stattfinden musste, ein gutes Networking Event, bei dem durch rege Diskussion der Teilnehmer nach den Vorträgen bereits Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet wurden.

Den Tipp zu dieser Veranstaltung, für die man sich einfach kostenlos anmelden konnte, haben wir übrigens von einem News-Artikel der Homepage vom FOODHUB NRW.

Jan Borlinghaus, 10.02.2022

Teilnahme am WFMG – Ein lokaler Branchentreffpunkt für die Getränke- und Lebensmittelwirtschaft 

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.